Er wird zu heiß

Alle Fragen zur Technik und zu Reparaturen können hier diskutiert werden.

Re: Er wird zu heiß

Beitragvon volvomania » Donnerstag 29. Juni 2017, 22:04

neben dem Montagedrehment der Wasserpumpenschrauben
ist eine weitere Besonderheit, daß etwa jede zweite Schraube
bei der Demontage abreißt ...
mit einer neuen Knipex Alligator kann man aber die Reste
gut greifen und rausdrehen ...
also tu Dir den Gefallen und kauf Dir noch eine ...

bei meiner Wasserpumpe habe ich nicht die beiliegenden Schrauben
genommen, sondern schwarze 10.9er Inbusschrauben ...
das brauchtst aber eigentlich nicht wirklich ...

auf jeden Fall solltest Du die Schrauben satt einfetten,
die Schrauben fressen sich nämlich nicht im Block fest,
sondern im Wasserpumpengehäuse ...
volvomania
Schonganggenießer
 
Beiträge: 205
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 12:17

Re: Er wird zu heiß

Beitragvon Frank55Coupe » Samstag 1. Juli 2017, 08:11

Ok, werde die Schrauben einfetten.
Habe noch Kupferpaste rumliegen, glaube und hoffe aber nich, dass ich nochmal da ran muss.
Die beiliegenden Schrauben haben die Qualität 8.8 und sind somit schon besser als der übliche Baumarktkram.
Sollte ich noch zusätzlich Zahnscheiben oder Federringe einsetzen

Habe mich mit dem Meister einer freien Werkstatt unterhalten, der meinte das Loch sei zur Entlüftung und muss nicht
abgeschmiert werden.
Aber ich sollte trotz neuer Papierdichtung auch eine flüssiges Dichtmittel benutzen.

Frank
Frank55Coupe
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 27. September 2016, 19:55
Wohnort: Bochum
Fahrzeug(e): 55 Coupé

Re: Er wird zu heiß

Beitragvon hartmutschoen » Dienstag 4. Juli 2017, 09:24

Das Drehmoment ist für M6 schon richtig.
Ich hab mir folgende Faustformel ausgedacht, die für normale Verschraubungen recht gut paßt:
durchmesser hoch 3 x 0,04 = 6³ x 0,04 = 8,7 Nm

Wenn Gummiteile oder ähnliches verschraubt werden, oder es kein Stahlgewinde ist, darfs auch 50% weniger sein.
Bei hochfesten Schrauben deutlich mehr. Dann gibts aber normalerweise vorschriebene Drehmomente, genauso wie bei Feingewinden.

Ich weiß, daß viele Werkstätten flüssige Dichtmittel verwenden, laut Werkstatthandbuch soll die Dichtung jedoch trocken verbaut werden. Mir fehlt bislang die Erfahrung, ich muß aber bald bei meinem 340er die Wasserpunpe erneuern, weil ausgeschlagen.
Kupferpaste für die Gewinde ist auf alle Fälle zu empfehlen.
8.8 ist eigentlich die übliche Schraubenqualität bei Autos, rostfreie A2-80 oder A4-80 wären auch nicht schlecht.

Der zugesetzte Kühler dürfte in Deinem Fall die Hauptursache sein. Was kostet eine solche Reinigung ? Ich hoffe, er bleibt dicht.
Viele Grüße,
Hartmut.
hartmutschoen
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 30
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2005, 23:22
Wohnort: Köln-Flittard
Verbrauch
Fahrzeug(e): -
Volvo 345 1.4 Variomatic Anthrazit 1988
Volvo 345 1.4 Variomatic Helltürkis 1990
Toyota iQ 1.0 CVT multidrive 2013
Toyota Yaris 1.33 CVT multidrive 2014

Re: Er wird zu heiß

Beitragvon Frank55Coupe » Dienstag 4. Juli 2017, 19:24

Hallo Hartmut,

die Kühlerreinigung soll 90 Euro kosten.
Das Austauschen des Netzes 235 Euro.
Ein neuer NOS bei Danny 285 Euro
Ein gebrauchter bei Danny 55 Euro plus den Alten.
Bei den Schrauben bleibe ich bei 8.8, Edelstahl ist mir zu spröde, wenn die mal abisst dann gute Nacht.
Werde die Pumpe auch erstmal trocken einbauen.

Grüße Frank
Frank55Coupe
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 27. September 2016, 19:55
Wohnort: Bochum
Fahrzeug(e): 55 Coupé

Re: Er wird zu heiß

Beitragvon Frank55Coupe » Samstag 8. Juli 2017, 14:55

So, mal eben alles wieder zusammen geschraubt.
Es ist diesmal auch nichts an Teilen oder Schrauben übrig geblieben.
Im Stand ist noch alles dicht, werde heute Abend eine Probefahrt mit Reserve
Wasser machen und entlüften.
Mir ist aufgefallen das die lange Schraube aus dem Befestigungssatz von Danny nicht passte,
tatsächlich war Sie 5mm länger als die alte.

Frank
Frank55Coupe
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 27. September 2016, 19:55
Wohnort: Bochum
Fahrzeug(e): 55 Coupé

Re: Er wird zu heiß

Beitragvon Frank55Coupe » Sonntag 9. Juli 2017, 09:54

Ich wollte schon ein fröhliches " Lauf Forest Lauf " in die Runde rufen, aber !

Die Temp. Ist zu 95% ok, die Anzeige steht konstant im grünen Bereich
wenn auch etwas über die Mitte. Vielleicht hat sich die Nadel ja verbogen als Sie über den roten
Bereich hinaus gezwungen wurde?
Aber der überholte und gereinigte Kühler ist undicht. :evil:
Nun überlege ich ob ich damit weiter rumfuchteln oder direkt einen neuen besorge.
Wer hat noch einen im Angebot ?
Muss ich immer den Lüfterring demontieren um den Kühler auszubauen, oder gibt es da noch einen
Praxis Tip?

Tropfende Grüße aus Bochum

Frank
Frank55Coupe
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 27. September 2016, 19:55
Wohnort: Bochum
Fahrzeug(e): 55 Coupé

Re: Er wird zu heiß

Beitragvon Frank55Coupe » Dienstag 11. Juli 2017, 14:11

So, der alte Kühler hat die Reinigung nicht überlebt.
Die Chancen standen 50/50 das es geht.
Der Kühlerbauer rechnet mit die 90 Euro voll auf den neuen an,
der somit noch 140 Euro kostet, fand ich jetzt ok von Ihm.
Die alten Anschlussteile werden wiederverwendet, nur das Netz wird getauscht,
Somit bleibt es ein original DAF Kühler.
Im Ein und Ausbauen bin ich ja nun geübt.

Das nächste Wochenende kommt bestimmt

Frank
Frank55Coupe
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 27. September 2016, 19:55
Wohnort: Bochum
Fahrzeug(e): 55 Coupé

Re: Er wird zu heiß

Beitragvon Frank55Coupe » Samstag 15. Juli 2017, 19:15

Der neue Kühler bringt die Temp. wieder in den normalen Bereich.
Leider war die Wasserpumpe nicht dicht.
Ich habe die Dichtflächen vorher gereinigt und alle Rückstände beseitig,
Die Schrauben mit Kupferpaste und 10 Nm montiert, aber die neue Papierdichtung
Macht bei Betriebstemperatur schlapp und das schöne Kühlwasser schießt raus.
Also alles wieder demontiert und mit Flüssigdichtung von Dirko wieder montiert.
Nun warte ich auf Trocknung und Aushärtung ca. 24 Stunden.
Und filter das Kühlwasser mit nem Kaffeefilter.
Ich hoffe dann bin ich endlich durch alle Täler gewandert.

Schönes Wochenende

Frank
Frank55Coupe
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 27. September 2016, 19:55
Wohnort: Bochum
Fahrzeug(e): 55 Coupé

Re: Er wird zu heiß

Beitragvon Frank55Coupe » Sonntag 16. Juli 2017, 19:57

Ich dachte schon jetzt habe ich es geschafft,
Da steigen bei der Probefahrt Dampfwölkchen aus dem Motorraum.
Haube auf und siehe da, die Entlüftungsschraube nach der Vergaservorheizung ist weg. :oops:
Und das Kühlwasser ebenfalls, ab zur nächsten Tanke, neue Schraube und Wasser rein,
ab da läuft es nun endlich wieder rund.
Da habe ich viel Lehrgeld gezahlt.
Frank55Coupe
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 27. September 2016, 19:55
Wohnort: Bochum
Fahrzeug(e): 55 Coupé

Vorherige

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste