Zündschlosswechsel Volvo 66

Alle Fragen zur Technik und zu Reparaturen können hier diskutiert werden.

Zündschlosswechsel Volvo 66

Beitragvon Schwerus » Sonntag 6. Januar 2019, 20:32

Liebe Leute =)

Seit längerem mal wieder etwas, was ich nicht selber fixen kann: Auswechsel des Zündschlosses.

Dank Danny bekomme ich ein neues Zündschloss (warum das alte kaputtging, schreibe ich unten - eine echte Story :D)

Aber: Kann ich das selber?

Das Service-Handbuch Seite 7-22 sagt: "ein Loch in die Sicherungschraube bohren und diesem mit einem Linksgewinde-Zapfen herausdrehen"...

Sowas hab ich nicht... Geschweige denn einen neuen Zapfen für "danach"...


Soweit bin ich bislang: Bild

Es scheint tatsächlich nur die Schraube ohne Kopf das Zündschloss zu halten...

Oder lieber die Kiste zum Schrauber meines Vertrauens bringen?

Bin für jeden Tipp dankbar!!


Und jetzt kommt die Story, warum - bzw. wann - das Ding kaputtging - nämlich...

BEIM TÜV!!!

Der TÜV-Prüfer fragte mich, wie denn der Wagen ausgehen würde? Ich sagte: "Zündschlüssel drehen?" - worauf er mir den Schlüssel entgegenhielt - aber der Wagen lief noch immer!!! :drunken:

Positiv 1: Wenn ich die Zündspule wieder draufmache und die Batterie anklemme, geht der Wagen wieder an!
Positiv 2: Ich habe die TÜV-Plakette bekommen

HEHE

Geschichten, die das Leben schreibt

Thx in advance

Christoph aka Schwerus
Bilder (noch vor dem H-Kennzeichen - lang ist's her) unter http://www.rigel-computer.com/index.php?id=volvo66
Benutzeravatar
Schwerus
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 21
Registriert: Donnerstag 31. März 2011, 02:12
Wohnort: Duisburg-Rheinhausen
Fahrzeug(e): Volvo 66 DL BJ 1978

Re: Zündschlosswechsel Volvo 66

Beitragvon volvomania » Sonntag 6. Januar 2019, 23:06

ich würde ein 2,5er Loch reinbohren und
ein Torx-Bit einschlagen ...
das sollte sich dann rausdrehen lassen ...
volvomania
Schonganggenießer
 
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 12:17

Re: Zündschlosswechsel Volvo 66

Beitragvon Volli » Montag 7. Januar 2019, 10:23

Hallo,

Das Schloss meines Wagens war auch defekt (eigentlich nur die Kontakttplatte, aber für diese Reparatur musste natürlich das ganze Schloss raus...). Die Sicherungsschraube ist im Werk eingeschraubt worden und der Kopf wird bei der Montage standardmäßig abgeschert (so hat es mir ein altgedienter, versierter DAF-Schrauber erklärt). Ich habe mittels Dremel und einer dünnen Trennscheibe einen kleinen Schlitz in den Schraubenstumpf eingebracht, so dass ich die Schraube mittels Schlitzschraubendreher lösen kann. Nach dem Ausdrehen habe ich diesen Schlitz noch etwas tiefer geschmacht, dann rutscht der Schraubendreher nicht so schnell durch. Das Ganze hat wunderbar funktioniert!

Viel Glück bei der Reparatur!

Gruß

Volker
Benutzeravatar
Volli
Tankdeckelfinder
 
Beiträge: 185
Registriert: Dienstag 8. Februar 2011, 11:45
Wohnort: 26197 Großenkneten-Ahlhorn
Fahrzeug(e): DAF 44 (BJ 1974)

Re: Zündschlosswechsel Volvo 66

Beitragvon vandoorne » Montag 7. Januar 2019, 20:11

Moin,

die Sicherungsschrauben hängen wirklich nicht fest. Im Regelfall kann man einen Seitenschneider an dem verbliebenden Stumel ansetzen, beherzt zupacken und mit Gefühl herraus drehen.

Viel Glück
Benny
Benutzeravatar
vandoorne
Site-Admin
 
Beiträge: 1988
Registriert: Samstag 15. März 2003, 02:21
Wohnort: 59846 Sundern
Fahrzeug(e): DAF 33
DAF 44
DAF 55
DAF 66
Volvo 66
Volvo 244
Volvo 245
Citroën Dyane
Citroën XM
Citroën DS
Talbot Samba Cabrio
Fiat 500
Renault R4
Peugeot J9
Subaru Justy 4WD ECVT
Motobecane Mobylette
Simson Schwalbe
MZ ES125

Re: Zündschlosswechsel Volvo 66

Beitragvon Ralf850Gle » Dienstag 8. Januar 2019, 15:50

Moin,
also ich bohre da ein 3mm Löchlein so ca. 5mm tief und schlage dann einen Torx-Bit-Einsatz mit dem Hammer rein.
Dann rausdrehen und den Bit-Einsatz in die Tonne werfen...
Gruß
Ralf
Ralf850Gle
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 11. Dezember 2013, 09:27

Re: Zündschlosswechsel Volvo 66

Beitragvon Schwerus » Montag 14. Januar 2019, 20:03

Huhu!

Schon mal lieben Dank für die vielen Antworten *freu* =))

Wenn ich das richtig verstanden habe, benutzt Ihr nach dem Rausdrehen die Schraube für das neue Zündschloss weiter? Also einfach wieder reindrehen?

Erneut Dank und LG

Schwerus
Bilder (noch vor dem H-Kennzeichen - lang ist's her) unter http://www.rigel-computer.com/index.php?id=volvo66
Benutzeravatar
Schwerus
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 21
Registriert: Donnerstag 31. März 2011, 02:12
Wohnort: Duisburg-Rheinhausen
Fahrzeug(e): Volvo 66 DL BJ 1978

Re: Zündschlosswechsel Volvo 66

Beitragvon vandoorne » Montag 14. Januar 2019, 20:18

Moin,

ja, da wir oftmals zu faul sind eine neue passende zu finden, drehen wir einfach die alte wieder rein :roll: :lol:

Gruß
Benny
Benutzeravatar
vandoorne
Site-Admin
 
Beiträge: 1988
Registriert: Samstag 15. März 2003, 02:21
Wohnort: 59846 Sundern
Fahrzeug(e): DAF 33
DAF 44
DAF 55
DAF 66
Volvo 66
Volvo 244
Volvo 245
Citroën Dyane
Citroën XM
Citroën DS
Talbot Samba Cabrio
Fiat 500
Renault R4
Peugeot J9
Subaru Justy 4WD ECVT
Motobecane Mobylette
Simson Schwalbe
MZ ES125

Re: Zündschlosswechsel Volvo 66

Beitragvon frikkler » Montag 14. Januar 2019, 22:25

Hallo Christoph!

Bei meinen DAF musste ich das Zündschloss auch wechseln. Raus gehts wie hier beschrieben. Nur um es festzumachen habe ich einfach eine normale Schraube und keine Abreißschraube genommen, so lässt sich das ganze für den Fall der Fälle beim nächsten Mal leichter rausbekommen (ermöglicht aber natürlich auch einen einfachereren Diebstahl :mrgreen: ).

Gruß,
Lukas
Benutzeravatar
frikkler
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 6. April 2018, 20:19
Wohnort: 47574 Goch
Fahrzeug(e): DAF 66 L 1974
VW LT31 Ex-Feuerwehr 1981
VW Golf II 1,3l NZ 1990
VW Golf IV 1,9l TDI 2002
Mini-El City 1990
City-El 1996

Re: Zündschlosswechsel Volvo 66

Beitragvon Schwerus » Sonntag 3. März 2019, 22:17

Hat alles bestens geklappt!

Der Tipp mit dem Torx + Reindängeln war es - und ich habe die selbe Schraube später auch wieder benutzt, das alte, defekte Teil wieder einzusetzen =D

Doof nur: Das nagelneue Zündschloss von Bosch passte nicht in den Zylinder - jetzt sitzt es in der Mittelkonsole - funxt - und ist sehr stylisch :P

Nochmals Dank an alle!

LG

Schwerus
Bilder (noch vor dem H-Kennzeichen - lang ist's her) unter http://www.rigel-computer.com/index.php?id=volvo66
Benutzeravatar
Schwerus
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 21
Registriert: Donnerstag 31. März 2011, 02:12
Wohnort: Duisburg-Rheinhausen
Fahrzeug(e): Volvo 66 DL BJ 1978

Re: Zündschlosswechsel Volvo 66

Beitragvon frikkler » Dienstag 5. März 2019, 18:29

Hallo Schwerus!

Schön, dass der Ausbau so gut geklappt hat. Dennoch könntest du beim nächsten TÜV ein Problem bekommen, da dein Lenkradschloss ja nun außer Kraft gesetzt ist. Hat mein Prüfer von der DEKRA bei meinem LT schonmal bemängelt (aber den gabs halt auch ohne, von daher konnte ich ihn noch überzeugen).

Gruß,
Lukas
Benutzeravatar
frikkler
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 6. April 2018, 20:19
Wohnort: 47574 Goch
Fahrzeug(e): DAF 66 L 1974
VW LT31 Ex-Feuerwehr 1981
VW Golf II 1,3l NZ 1990
VW Golf IV 1,9l TDI 2002
Mini-El City 1990
City-El 1996

Re: Zündschlosswechsel Volvo 66

Beitragvon Schwerus » Mittwoch 6. März 2019, 12:24

Hi Lukas,

also, falls ich den gleichen TÜV-Prüfer wieder bekomme (der es ja kaputt gemacht hat - bzw. ehrlicherweise ist es grade bei ihm kaputt gegangen :D), dann sehe ich keine Probleme :lol:

Allerdings habe ich den alten Zylinder auch wieder eingebaut, die Mechanik (Wegfahrsperre) funktioniert ja noch - das neue sitzt jetzt in der Mittelkonsole - sehr stylisch!
Dazu habe ich einfach die Zündkabel verlängert mit 4quadrat-Lautsprecherkabeln, farblich markiert und Ösen draufgelötet. Das ganze dann in so einen schwarzen Strumpf aus Plastik (von nem alten PC-Netzteil) gesteckt, dass es nicht auffällt.
Oben drüber soll dann noch ein Brettchen 12x22mm.

Oder hat hier noch jemand so ein Original-Armaturen-Dummy aus dem GL über?
Ist eine GL-Mittelkonsole, aber der Dummy (mit den aufgemalten Instrumenten) ist mir irgendwie abhanden gekommen - habe ihn leider nicht mehr gefunden.

LG

Schwerus
Bilder (noch vor dem H-Kennzeichen - lang ist's her) unter http://www.rigel-computer.com/index.php?id=volvo66
Benutzeravatar
Schwerus
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 21
Registriert: Donnerstag 31. März 2011, 02:12
Wohnort: Duisburg-Rheinhausen
Fahrzeug(e): Volvo 66 DL BJ 1978


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron