Primär-Vario wechseln?

Alle Fragen zur Technik und zu Reparaturen können hier diskutiert werden.

Primär-Vario wechseln?

Beitragvon Froschn » Dienstag 5. Februar 2019, 21:33

Hallo an Alle, ich bin neu hier.
Ich habe mir vor 2 Wochen meinen langjährigen Traum erfüllt und habe mir nach langem Suchen einen froschgrünen (daher der Benutzername) DAF 66 super luxe Bj. 75, mit 53000 km auf der Uhr, gekauft.
Er ist in einem, wie ich finde ordentlichen Zustand: Schöne Innenausstattung, sauber laufender Motor, Blech- na ja...
Nachdem ich die erste Woche hauptsächlich an der Optik gewerkelt habe, hab ich mich jetzt mal näher mit der Technik befasst.
Und wie soll es anders sein: er schaltet nicht in den Schongang.
Nach eingehendem Studium dieses Forums konnte ich den Fehler schon weitgehend eingrenzen. Der Mikroschalter ist OK, das EMV funktioniert wie es soll, also bleiben nur noch die Menbrane in der Primärvario.
Und so war es denn auch: Schläuche am EMV abgezogen, in den Schongangschlauch geblasen und die Luft kam durch den Bremsgangschlauch zurück. Mist.
Gottseidank habe ich vom Verkäufer eine Reserve Variomatik mitbekommen und bei dieser sind die Menbrane gottlob dicht, allerdings scheint es sich hierbei um eine Primäre aus einen Volvo 66 zu handel, denn ich habe, wenn ich am Hebel von Hand durchschalte 4 Fahrstufen. vorwärts, neutral, rückwärts und eine Stufe in der sich nix mehr dreht.
Nun meine Frage: Kann ich diese Primärvario trotzdem in den DAF 66 einbauen, oder passt das nicht?
Und falls doch, was passiert dann mit der P-Stellung?
Eine Frage noch: Kann man die Primär-Vario wechseln ohne Motordemontage?

Vielen Dank für viele Antworten
Benutzeravatar
Froschn
Vorwärtsfahrer
 
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 19:10
Wohnort: 25584 Holstenniendorf
Fahrzeug(e): DAF 66 super luxe, Bj. 1975, grün
Honda Africa Twin RD04, Bj.1991
Honda xl125, Bj. 1985
Simson Schwalbe Bj. 1980
Peugeot Mofa 103, Bj.1980

Re: Primär-Vario wechseln?

Beitragvon Froschn » Mittwoch 6. Februar 2019, 19:56

Haaalllooo,
niemand zu Hause?
Benutzeravatar
Froschn
Vorwärtsfahrer
 
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 19:10
Wohnort: 25584 Holstenniendorf
Fahrzeug(e): DAF 66 super luxe, Bj. 1975, grün
Honda Africa Twin RD04, Bj.1991
Honda xl125, Bj. 1985
Simson Schwalbe Bj. 1980
Peugeot Mofa 103, Bj.1980

Re: Primär-Vario wechseln?

Beitragvon volvomania » Mittwoch 6. Februar 2019, 20:34

Hi Frosch,
wo andere Foren in 20 Minuten antworten,
gilt hier die Zeitrechnung eher desgleichen in Stunden..
alles etwas entspannter und nicht ganz so hektisch ....

wenn ich so lese, was Du schreibst, denke ich spontan,
daß Du zunächst mal die kaputte Membrane tauschen solltest...
oder ggf. beide Membranen ...
und bitte immer schön nach einer Anleitung
und nicht wild drauflosschrauben...
volvomania
Schonganggenießer
 
Beiträge: 214
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 12:17

Re: Primär-Vario wechseln?

Beitragvon vandoorne » Donnerstag 7. Februar 2019, 19:56

Moinsen,

und willkommen im Daf-Forum :mrgreen:

Vergiss das mit dem Umbau auf Volvo 66 Primär-Vario - das taugt nix. Zumal wenn deine originale Vario halbwegs vibrationsarm läuft.

Was du jetzt tun musst : Zwei neue Membranen bestellen, die Ärmel hoch krämpeln, die Variomatic ausbauen ( der Motor kann drin bleiben ) und die Membranen ersetzen. Es gibt Menschen welche die Membranen bei eingebauter Vario unterm Auto wechseln. Das ist mir zu friemelig, außerdem, so finde ich, kann man nur auf der Werkbank die Töpfe von innen auch richtig reinigen.

Das ist jetzt zwar nicht so die Mega-Willkommens-Arbeit, aber auch kein Hexenwerk. Ganz wichtig ist das Du vor und während der Arbeiten Dir genau markierst wie was wo in welcher Stellung zusammen gehört da das ganze Gebimmel zusammen ausgewuchtet ist und ansonsten nicht mehr rund läuft.

Benny
Benutzeravatar
vandoorne
Site-Admin
 
Beiträge: 1973
Registriert: Samstag 15. März 2003, 02:21
Wohnort: 59846 Sundern
Fahrzeug(e): DAF 33
DAF 44
DAF 55
DAF 66
Volvo 66
Volvo 244
Volvo 245
Citroën Dyane
Citroën XM
Citroën DS
Talbot Samba Cabrio
Fiat 500
Renault R4
Peugeot J9
Subaru Justy 4WD ECVT
Motobecane Mobylette
Simson Schwalbe
MZ ES125

Re: Primär-Vario wechseln?

Beitragvon Froschn » Freitag 8. Februar 2019, 07:52

OK, vielen Dank erstmal.
Dann wird ich mal Teile bestellen.
Ich werde berichten, wie es gelaufen ist.
Benutzeravatar
Froschn
Vorwärtsfahrer
 
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 19:10
Wohnort: 25584 Holstenniendorf
Fahrzeug(e): DAF 66 super luxe, Bj. 1975, grün
Honda Africa Twin RD04, Bj.1991
Honda xl125, Bj. 1985
Simson Schwalbe Bj. 1980
Peugeot Mofa 103, Bj.1980

Re: Primär-Vario wechseln?

Beitragvon dudu » Samstag 9. Februar 2019, 03:32

Moin Froschn,
auch von mir herzlich wilkommen hier!
Ich habe auch einen DAF 66 SL Bj 1975, allerdings mit kaputter Sekundär-Vario auch auch mit wenig Erfahrung.
Ein Blick in Google-Maps zeigt mir , dass Du nach einer Fahrt in fast gerader östlicher Richtung nach ca. 71 Km vor meiner Tür stehen würdest - und umgekehrt :D
Wollen wir uns mal treffen und Erfahrungen usw. austauschen ? 8)

Würde mich freuen und moin
Bernd
dudu
Vorwärtsfahrer
 
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 16. Mai 2017, 22:58
Wohnort: Norddeutschland
Fahrzeug(e): DAF 66 SL

Re: Primär-Vario wechseln?

Beitragvon Froschn » Mittwoch 13. Februar 2019, 12:51

Hallo,
wie versprochen, wollte ich hier berichten, wie es geworden ist.
Bei der vorab Demontage der Vario Verkleidung ist mir aufgefallen, dass die defekten Membranen in der Primären mein kleinstes Problem sind.
Die Riemenscheiben sowohl vorne, als auch hinten waren in einem deutlich schlechteren Zustand als das Ersatz- Variomatic, die ich von meinem Verkäufer als Draufgabe bekommen habe.
Also habe ich mich kurzerhand entschlossen die komplette Variomatic zu tauschen. Die Unterschiede zwischen DAF 66 und Volvo 66 Getriebe sind zum einen die zusätzliche Schaltstufe "P", zum anderen die fehlende Aufnahme für den Rückfahrscheinwerferschalter. Da ich das alte DAF Schaltgestänge weiter verwendet habe, ist die zusätzliche Schaltstufe "P" im Volvo Getriebe nicht weiter relevant, da sie nicht angesteuert wird.
Problematischer war da schon die fehlende Aufnahme für den Rückfahrscheinwerferschalter, aber auch das war letztlich kein Problem, ein stabiles 3mm Blech wurde passend geschnitten und gebohrt, und … es funzt!!
Hier mal 2 Fotos:
20190208_124853.jpg
DAF 66 Primär

20190208_124910.jpg
Volvo 66

Die Laufflächen der Scheiben wurden gründlich gereinigt und entfettet, anschliessend habe ich alles wieder eingebaut und die Probefahrt absolviert und was soll ich sagen.
DER SCHONGANG IST DA...… Juchhu..
Alles in Allem wars eine durchaus machbare Aktion, auch für einen DAF-Novizen.
Benutzeravatar
Froschn
Vorwärtsfahrer
 
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 19:10
Wohnort: 25584 Holstenniendorf
Fahrzeug(e): DAF 66 super luxe, Bj. 1975, grün
Honda Africa Twin RD04, Bj.1991
Honda xl125, Bj. 1985
Simson Schwalbe Bj. 1980
Peugeot Mofa 103, Bj.1980

Re: Primär-Vario wechseln?

Beitragvon Froschn » Mittwoch 13. Februar 2019, 12:59

Moin Dudu,
Ist ja schön zu wissen, dass man im hohen Norden nicht alleine ist mit seinem Hobby.
Hab die ne PM geschickt, kannst ja mal zurückrufen.
Benutzeravatar
Froschn
Vorwärtsfahrer
 
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 19:10
Wohnort: 25584 Holstenniendorf
Fahrzeug(e): DAF 66 super luxe, Bj. 1975, grün
Honda Africa Twin RD04, Bj.1991
Honda xl125, Bj. 1985
Simson Schwalbe Bj. 1980
Peugeot Mofa 103, Bj.1980


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron