Lenkung/Domlager

Alle Fragen zur Technik und zu Reparaturen können hier diskutiert werden.

Lenkung/Domlager

Beitragvon Froschn » Mittwoch 17. April 2019, 12:55

Hallo an Alle.
Nachdem ich kürzlich meinen grünen Frosch beim TÜV vorgestellt habe und leider keine Plakette bekommen habe,
weiß ich jetzt wenigstens, was zu tun ist.
Da wären zum ersten zwei Durchrostungen an den Schwellern.
Zweitens Korrosion an einer Bremsleitung und drittens Spiel in der Lenkung.
Der Prüfer meinte, die Spurstangenköpfe seien in Ordnung. Das Problem seien wahrscheinlich kaputte Domlager, sowie das Lenkgetriebe.
Nach eingehendem Studium des Forums habe ich die Kunststoffbuchsen in Lenkgetriebe unter Verdacht.
Inzwischen habe ich bei Dafhobby.nl gebrauchte Domlager sowie neue Buchsen gekauft. Über die Ostertage solls losgehen.
Das Werkstatthandbuch habe ich auch, allerdings lässt mein Holländisch doch sehr zu wünschen übrig. Hat vielleicht jemand von euch eine deutsche Ausführung als PDF, oder gibt's das gar nicht auf deutsch?
Benutzeravatar
Froschn
Vorwärtsfahrer
 
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 19:10
Wohnort: 25584 Holstenniendorf
Fahrzeug(e): DAF 66 super luxe, Bj. 1975, grün
Honda Africa Twin RD04, Bj.1991
Honda xl125, Bj. 1985
Simson Schwalbe Bj. 1980
Peugeot Mofa 103, Bj.1980

Re: Lenkung/Domlager

Beitragvon sosseladan » Mittwoch 17. April 2019, 15:14

Moin,

doch, es gibt natürlich auch ein deutschsprachiges Werkstatthandbuch. Schreib mir doch einfach eine PN mit Deiner E-Mail-Adresse und den Nummern der benötigten Seiten, dann scanne ich Dir die ein schicke sie per Mail. :cyclops:

Viele Grüße Michael
DAF Schrauber IG Rhein-Ruhr ... auch im Münsterland
Benutzeravatar
sosseladan
Schonganggenießer
 
Beiträge: 974
Registriert: Montag 23. Juli 2007, 18:41
Wohnort: 48341 Altenberge
Fahrzeug(e): ...
DAF 5504-15 EZ 11/72
VOLVO 642920 EZ 04/78

Re: Lenkung/Domlager

Beitragvon Froschn » Sonntag 19. Mai 2019, 18:46

Domlager und die Kunststoffbuchsen sind zwischenzeitlich gewechselt und die Lenkung zeigt sich spielfrei,
ich bin begeistert.
Jetzt der schwierigste Part der Mängelliste des TÜV´s: Die Durchrostungen der beiden Schweller.
Die Rostherde sind beseitigt und ich habe bis ins gesunde Blech zurückgeschnitten.
Leider habe ich es versäumt mir vorher Detailfotos des Urzustands zu machen.
Falls also jemand zufällig Detailfotos eines Daf 66 aus dem Übergangsbereich vorderer Schweller/Radkasten/Kotflügel hat,
würde mir das enorm weiterhelfen bei der Rekonstruktion.
Vielen Dank im Voraus.
Hier noch ein Foto des jetzigen Zustands.
Dateianhänge
20190511_191050.jpg
Benutzeravatar
Froschn
Vorwärtsfahrer
 
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 19:10
Wohnort: 25584 Holstenniendorf
Fahrzeug(e): DAF 66 super luxe, Bj. 1975, grün
Honda Africa Twin RD04, Bj.1991
Honda xl125, Bj. 1985
Simson Schwalbe Bj. 1980
Peugeot Mofa 103, Bj.1980

Re: Lenkung/Domlager

Beitragvon vandoorne » Montag 20. Mai 2019, 16:47

Denke hier kann man ein wenig was erkennen
Dateianhänge
IMG_0314.jpg
IMG_0313.jpg
Benutzeravatar
vandoorne
Site-Admin
 
Beiträge: 1988
Registriert: Samstag 15. März 2003, 02:21
Wohnort: 59846 Sundern
Fahrzeug(e): DAF 33
DAF 44
DAF 55
DAF 66
Volvo 66
Volvo 244
Volvo 245
Citroën Dyane
Citroën XM
Citroën DS
Talbot Samba Cabrio
Fiat 500
Renault R4
Peugeot J9
Subaru Justy 4WD ECVT
Motobecane Mobylette
Simson Schwalbe
MZ ES125

Re: Lenkung/Domlager

Beitragvon Volli » Montag 20. Mai 2019, 18:10

Die Ecke haben wir auch schon gemacht.

Einiges kann man hier erkennen:

viewtopic.php?f=1&t=3764&p=18055&hilit=sitzschiene#p18016

Gruß

Volker
Benutzeravatar
Volli
Tankdeckelfinder
 
Beiträge: 185
Registriert: Dienstag 8. Februar 2011, 11:45
Wohnort: 26197 Großenkneten-Ahlhorn
Fahrzeug(e): DAF 44 (BJ 1974)

Re: Lenkung/Domlager

Beitragvon Froschn » Dienstag 21. Mai 2019, 09:48

Vielen, vielen Dank für alle Antworten und Bilder,
ich werde vom weiteren Fortschritt berichten.
Benutzeravatar
Froschn
Vorwärtsfahrer
 
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 19:10
Wohnort: 25584 Holstenniendorf
Fahrzeug(e): DAF 66 super luxe, Bj. 1975, grün
Honda Africa Twin RD04, Bj.1991
Honda xl125, Bj. 1985
Simson Schwalbe Bj. 1980
Peugeot Mofa 103, Bj.1980

Re: Lenkung/Domlager

Beitragvon Froschn » Dienstag 21. Mai 2019, 09:54

Ach ja, eine Frage noch.
Muss ich für den TÜV eigentlich zwingend eine neue Wagenheberaufnahme einschweißen, oder gehts auch ohne.
Den Wagenheber kann man ja schließlich auch an anderer Stelle ansetzen.
Benutzeravatar
Froschn
Vorwärtsfahrer
 
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 19:10
Wohnort: 25584 Holstenniendorf
Fahrzeug(e): DAF 66 super luxe, Bj. 1975, grün
Honda Africa Twin RD04, Bj.1991
Honda xl125, Bj. 1985
Simson Schwalbe Bj. 1980
Peugeot Mofa 103, Bj.1980

Re: Lenkung/Domlager

Beitragvon Froschn » Sonntag 26. Mai 2019, 06:54

Hallo, weiß denn niemand, ob die Wagenheberaufnahme TÜV-relevant ist?
Benutzeravatar
Froschn
Vorwärtsfahrer
 
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 19:10
Wohnort: 25584 Holstenniendorf
Fahrzeug(e): DAF 66 super luxe, Bj. 1975, grün
Honda Africa Twin RD04, Bj.1991
Honda xl125, Bj. 1985
Simson Schwalbe Bj. 1980
Peugeot Mofa 103, Bj.1980

Re: Lenkung/Domlager

Beitragvon hartmutschoen » Sonntag 26. Mai 2019, 12:11

Frag doch Deinen TüV-Prüfer :idea:
Viele Grüße,
Hartmut.
hartmutschoen
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 59
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2005, 23:22
Wohnort: Köln-Flittard
Verbrauch
Fahrzeug(e): -
Volvo 345 1.4 Variomatic Anthrazit 1988
Volvo 345 1.4 Variomatic Helltürkis 1990
Toyota iQ 1.0 CVT multidrive 2013
Toyota Yaris 1.33 CVT multidrive 2014

Re: Lenkung/Domlager

Beitragvon Froschn » Dienstag 11. Juni 2019, 12:14

Es ist vollbracht.
Beide Seiten des Bereiches Schweller/Radhaus sind wieder geschlossen.
Dank eurer unterstützenden Fotos.
Ist nicht wirklich schön geworden, dafür umso stabiler.
Nun geht's weiter mit Hohlraumversiegelung, Unterbodenschutz, Spachteln, Grundierung, Teillackierung.
Kann mir jemand sagen ob die serienmäßige Bohrung im Bodenblech (rote Markierung) irgendwie verschlossen wird, oder bleibt die offen.
Bei mir war die Bohrung auf der rechten Seite rostbedingt nicht mehr vorhanden, links war´s nur mit Unterbodenschutz zugeschmiert.
Dann steht einer erneuten TÜV-Vorführung hoffentlich nichts mehr im weg.
Drückt mir mal die Daumen.
Dateianhänge
20190610_103856.jpg
Inked20190610_104000_LI.jpg
Benutzeravatar
Froschn
Vorwärtsfahrer
 
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 19:10
Wohnort: 25584 Holstenniendorf
Fahrzeug(e): DAF 66 super luxe, Bj. 1975, grün
Honda Africa Twin RD04, Bj.1991
Honda xl125, Bj. 1985
Simson Schwalbe Bj. 1980
Peugeot Mofa 103, Bj.1980


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron