kein Zündfunke beim 44er

Alle Fragen zur Technik und zu Reparaturen können hier diskutiert werden.

kein Zündfunke beim 44er

Beitragvon Seakick » Donnerstag 9. Juni 2016, 21:33

hallo Dafgemeinde,

gruß Euch allen. nach längerer Zeit mal wieder eine Meldung von mir.
Nach langer Standzeit ist unser kleiner jetzt lackiert und soweit wieder komplettiert.
Nachdem der Auspuff montiert war sollte auch der Motor wieder zu knattern gebracht werden.
Aber nix gibts, Batterie voll, Lämpchen im Tacho alle an, kein Zündfunken !
Wir haben alles probiert, andere Zündspule, neuer Kondensator uns sind die Ideen jetzt ausgegangen. Alles getestet wie im Handbuch beschrieben aber wir finden den Fehler nicht.
Beim aufarbeiten wurde auch unter dem Lenkrad unter der kleinen Verkleidung gearbeitet, vielleicht etwas am Zündschloss losgebastelt ?

Der Wagen startete vor dem Zerlegen ohne Probleme .Ach ja es ist die 6v Powerelektrik.

Hat jemand eine Idee was wir noch nachschauen sollten ?

Gruß Bernd
Auch Homer Simson steht auf Duff
Seakick
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 33
Registriert: Montag 25. Oktober 2010, 08:43
Fahrzeug(e): Daf 44
Mazda 626 1983
Passat 1973
Passat 1986

Re: kein Zündfunke beim 44er

Beitragvon variomartin » Freitag 10. Juni 2016, 19:21

Hallo Bernd,
wenn bei angeschalteter Zündung die Kontrolllämpchen im Tacho aufleuchten und der Anlasser funktioniert, dürfte am Zündschloss alles in Ordnung sein.
Welches "Handbuch" meinst Du? Was genau hast Du getestet?
Ist das Massekabel zwischen Motor und Karrosserie fest angeschraubt?
Steht das blaue Kabel an der Zündspule bei angeschalteter Zündung dauerhaft unter Spannung (6V), das andere dünne schwarze, wenn der Unterbrecherkontakt geöffnet ist, sonst nicht? (Bevor man das untersucht: Hochspannungskabel von Zündspule abziehen, sonst könnte der Motor anspringen!). Wenn das alles der Fall ist, der Kondensator in Ordnung und der Unterbrecher richtig eingestellt ist, sollte die Primärseite funktionieren.
Sekundärseitig kann man nur die Kabel auf festen Sitz prüfen und die Widerstände von Spule, Verteilerfinger und Kabel durchmessen sowie eine "Sichtprüfung" der Verteilerkappe vornehmen (Risse, Schmutz oder Feuchtigkeit an der Innenseite).
Mehr fällt mir jetzt auch nicht mehr ein.

Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
variomartin
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 79
Registriert: Freitag 24. März 2006, 17:29
Wohnort: 56269 Dierdorf
Fahrzeug(e): DAF 44, Bj. '67
DAF 66YA, '75
Simson SR 50 CE, '89
Citroën C25 Hymer Wohnmobil '89

Re: kein Zündfunke beim 44er

Beitragvon Seakick » Samstag 11. Juni 2016, 12:25

Vielen Dank ,
denen die sich Gedanken gemacht haben hier speziell dem Martin.
Der liebe Rainer hat es geschafft!!!!!!!!!!
Nach intensivem suchen und probieren hat er die Ursache gefunden, es war schlicht der Unterbrecherkontakt!
Eigentlich neu hat er vor dem Zerlegen einige Wochen funktioniert und hat sich dann im Stand so verstellt das er keinen Funken mehr hinbekam.
Nun tut er es wieder, wird aber zur Sicherheit durch einen neuen ersetzt.

Bei so viel Elektronik im Fahrzeug musste sowas ja irgendwann passieren.
schöne Zeit Euch allen
Bernd und die DAFtreiberin Kerstin
Auch Homer Simson steht auf Duff
Seakick
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 33
Registriert: Montag 25. Oktober 2010, 08:43
Fahrzeug(e): Daf 44
Mazda 626 1983
Passat 1973
Passat 1986


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron