Hilfe bei Einstellarbeiten der Variomatic

Alle Fragen zur Technik und zu Reparaturen können hier diskutiert werden.

Hilfe bei Einstellarbeiten der Variomatic

Beitragvon Michael » Samstag 22. April 2017, 10:55

Hallo DAF-Freunde,
ich suche einen Fachmann (Clubmitglied od. Werkstatt) im Großraum Bremerhaven, der mir Hilfetellung bei der Überprüfung bzw. Einstellung der Variomatic geben kann. Ist im Club bekannt, ob hier im Bereich ein entsprechender "Fachmann" zu finden ist? Für Eure Hilfe vielen Dank im voraus.
Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.
Gruß
Michael
Michael
Vorwärtsfahrer
 
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 11. April 2017, 16:47
Wohnort: 27607 Geestland
Fahrzeug(e): DAF 55 Bj. 1/69

Re: Hilfe bei Einstellarbeiten der Variomatic

Beitragvon supervario » Sonntag 23. April 2017, 06:28

Bei Bremerhaven ist mir niemand bekannt.
Bekannt ist bei:
Goch
Sundern
Witten
Wettenberg

Gruß Heinz-Jürgen
Warum Zahnräder mit einem Stöckchen Schieben?
supervario
Schonganggenießer
 
Beiträge: 782
Registriert: Montag 22. November 2004, 15:41
Wohnort: 35435 Wettenberg
Fahrzeug(e): VOLVO 66 Kombi Aktionsmodell
Faltmeister Paradiso 2
Mercedes S124 T 300D " TAXI" mit über 750000 Km auf der Karosse
Renault Clio Grandtour

Re: Hilfe bei Einstellarbeiten der Variomatic

Beitragvon vandoorne » Sonntag 23. April 2017, 16:47

Hallo Michael,

in Hamburg gibts auch noch Daf-Kompetenz.

Was für einen Daf hast Du denn, und wo liegt das Problem ?

Besten Gruß aus Sundern
Benny
Benutzeravatar
vandoorne
Site-Admin
 
Beiträge: 1960
Registriert: Samstag 15. März 2003, 02:21
Wohnort: 59846 Sundern
Fahrzeug(e): DAF 44
DAF 55
DAF 66
Volvo 66
Volvo 244
Volvo 245
Citroën Dyane
Citroën XM
Citroën DS
Talbot Samba Cabrio
Fiat 500
Renault R4
Renault R5 "Gertrud"
Subaru Justy 4WD ECVT
Motobecane Mobylette
Simson Schwalbe
MZ ES125

Re: Hilfe bei Einstellarbeiten der Variomatic

Beitragvon Michael » Montag 24. April 2017, 15:40

Hallo Benny,
ich habe seit 4 Wochen einen DAF 55 Bj. 69. Da beim Fahren die Antriebsriemen durchrutschten und auf einmal kein Umschalten von Vorwärts auf Rückwärts bei laufendem Motor mehr möglich war, hatte ich die Antriebsriemen in Verdacht. Aber als der Wagen auf der Hebebühne stand, konnten wir feststellen, dass die Riemen noch gut aussehen. Allerdings war recht wenig Öl in den Getriebeteilen, so dass wir gleich einen kompletten Ölwechsel durchgeführt haben. Jetzt schaltet er wieder sauber. Aber mein Mechaniker und ich sind uns nicht sicher, wie die Antriebsriemen gespannt werden. Wo sind die 0,5 - 3mm Abstand zu messen? Denn bei Leerlaufstellung sind die vorderen Antriebsscheiben mehr als das vorgebene Maß auseinander. Oder muss bei eingelegter Fahrstufe gemessen werden? Einstellen erfolgt dann ja wohl über die Einstellschraube in der Mitte, oder?
Wir müssen uns erst einmal einfuchsen in diese doch ungewöhnliche Technik, und suchen deshalb erstmal Rat.
Grüße aus dem kalten Norden
Michael
Michael
Vorwärtsfahrer
 
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 11. April 2017, 16:47
Wohnort: 27607 Geestland
Fahrzeug(e): DAF 55 Bj. 1/69

Re: Hilfe bei Einstellarbeiten der Variomatic

Beitragvon variomartin » Montag 24. April 2017, 16:18

Hallo Michael,
der Abstand von 0,5 bis 3,0 mm wird zwischen den hinteren Riemenscheiben gemessen. Zum Einstellen die Halteschrauben der primären (vorderen) Variomatic lockern, an der großen zentralen Schraube einstellen, Halteschrauben wieder anziehen. Wagen zur Kontrolle ca. 2m vor- und zurückschieben und erneut messen, gegebenenfalls nachstellen, fertig.
Eingestellt wird bei stehendem Motor, welche Fahrstufe eingelegt ist (vorwärts, rückwärts oder Leerlauf) spielt keine Rolle.
Gruß aus dem nicht so nördlichen Westerwald
Martin
Benutzeravatar
variomartin
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 88
Registriert: Freitag 24. März 2006, 17:29
Wohnort: 56269 Dierdorf
Fahrzeug(e): DAF 44, Bj. '67
DAF 66YA, '75
Simson SR 50 CE, '89
Citroën C25 Hymer Wohnmobil '89

Re: Hilfe bei Einstellarbeiten der Variomatic

Beitragvon Chrille » Montag 24. April 2017, 17:58

Sehr schön Martin, super beschrieben!
So sollte es doch klappen.

Ergänzen möchte ich nur, dass bei laufendem Motor im Leerlauf das schalten möglich sein sollte, aber erst wenn der Choke eingeschoben ist! Bei schon etwas erhöhter Leerlaufdrehzahl fängt die Fliehkraftkupplung an zu greifen.
Speziell beim 44+55 (und älteren) hat man noch den Effekt dass , nach Gasgeben (versehentlich oder durch halt durch Choke - Kaltlaufanhebung) im Leerlauf , es ein wenig braucht bis man einen Gang einlegen kann. Grund dafür ist eine recht lang nachlaufende Kupplungsglocke.

Viele Grüße aus , schon weiter nördlich, Hamburg von Chrille
Variomatic. Alle anderen Getriebe sind nur Kompromisse.
Benutzeravatar
Chrille
Schonganggenießer
 
Beiträge: 606
Registriert: Freitag 27. August 2004, 11:45
Wohnort: Hamburg
Fahrzeug(e): -DAF: 33 + 55 Coupe +
66 1300marathonCoupe
-Volvo: 66 GLS + 245 +
264 Krankenwagen
-Simson: Schwalbe
-Wohnwagen: SELBA
-VW: LT1 Womo

Re: Hilfe bei Einstellarbeiten der Variomatic

Beitragvon sosseladan » Dienstag 25. April 2017, 08:04

Hallo Michael,

Du solltest Dir auf jeden Fall mal eine Betriebsanleitung für den 55er besorgen (das kleine Büchlein für´s Handschuhfach). Beim 55er werden nämlich erstaunlicherweise alle wichigen Wartungs- und Einstellarbeiten (Unterbrecherabstand, Zündzeitpunkt usw.) darin sehr schön beschrieben, außerdem der Riemenwechsel und die Einstellung der Variomatic, Öl- und Kühlmittelwechsel etc.. Sogar ein Schaltplan ist vorhanden. :cyclops:

Später kann man sich dann noch ein Reparaturhandbuch zulegen, aber für den Anfang reicht´s. Viele Erfolg!

Viele Grüße Michael
DAF Schrauber IG Rhein-Ruhr ... auch im Münsterland
Benutzeravatar
sosseladan
Schonganggenießer
 
Beiträge: 965
Registriert: Montag 23. Juli 2007, 18:41
Wohnort: 48341 Altenberge
Fahrzeug(e): ...
DAF 5504-15 EZ 11/72
VOLVO 642920 EZ 04/78

Re: Hilfe bei Einstellarbeiten der Variomatic

Beitragvon Michael » Dienstag 25. April 2017, 09:37

An Alle,
danke für die Ratschläge, jetzt sollten mein Mechaniker und ich wohl klarkommen.
Liebe Grüße
Michael
Michael
Vorwärtsfahrer
 
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 11. April 2017, 16:47
Wohnort: 27607 Geestland
Fahrzeug(e): DAF 55 Bj. 1/69

Re: Hilfe bei Einstellarbeiten der Variomatic

Beitragvon andreas-t » Dienstag 25. April 2017, 19:11

....hier ein wenig lektuere dazu......

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

gruss

andreas
Bild
.......auf und DAFon :)
Benutzeravatar
andreas-t
Schonganggenießer
 
Beiträge: 484
Registriert: Dienstag 5. April 2011, 20:27
Wohnort: 53347 alfter bei bonn
Fahrzeug(e): Fiat Bertone x 1/9
VW 1600 TLe
DAF 55 Coupé noch mit den rahmenlosen Türen
DAF 33 von 1971

Re: Hilfe bei Einstellarbeiten der Variomatic

Beitragvon Michael » Mittwoch 26. April 2017, 09:55

Hallo Andreas,
vielen Dank.
Gruß
Michael
Michael
Vorwärtsfahrer
 
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 11. April 2017, 16:47
Wohnort: 27607 Geestland
Fahrzeug(e): DAF 55 Bj. 1/69


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron