Kardanwelle wechseln

Alle Fragen zur Technik und zu Reparaturen können hier diskutiert werden.

Kardanwelle wechseln

Beitragvon Elias DAF 44 » Montag 31. Juli 2017, 08:03

Hallo
kann mir jemand Tipps geben für den Wechsel der Kardanwelle ?
Vielen Dank
Elias
Daf 44
Elias DAF 44
Vorwärtsfahrer
 
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 13. November 2016, 09:14
Fahrzeug(e): DAF 44 Baujahr 74

Re: Kardanwelle wechseln

Beitragvon hartmutschoen » Montag 31. Juli 2017, 22:12

Meine Vorgehensweise wäre so:
- Riemen vollständig spannen, dann Holzklötzchen (5mm oder was immer dazwischen paßt) in die Scheiben der sekundären Variomatic.
- Riemen etwas entspannen, daß die Klötzchen fest sitzen, dann Holzklötzchen in die Scheiben der primären Variomatic.
- Riemen vollständig entspannen, Schaltgestänge aushängen.
- Primäre Variomatic mit Rangierwagenheber abstützen, die 4 Befestigungsschrauben und die Spannschraube entfernen.
- Dann Rangierwagenheber absenken, Wagenheber mitsamt primärer Variomatic 10cm nach hinten schieben.
- Nun die Welle tauschen und das ganze in umgekehrter Reihenfolge wieder montieren.
Normalerweise sollte das klappen ohne die Riemen abzunehmen.
Abschließend aber das Spaltmaß kontrollieren.
Ich weiß leider nicht, ob beim 44er der Auspuff im Weg ist.
Vorher am besten 5..10cm Holzplatten unter die Hinterräder packen, dann hast Du mehr Bewegungsfreiheit :mrgreen:

Alternative wäre, den Motor auszubauen.
Viele Grüße,
Hartmut.
hartmutschoen
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 35
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2005, 23:22
Wohnort: Köln-Flittard
Verbrauch
Fahrzeug(e): -
Volvo 345 1.4 Variomatic Anthrazit 1988
Volvo 345 1.4 Variomatic Helltürkis 1990
Toyota iQ 1.0 CVT multidrive 2013
Toyota Yaris 1.33 CVT multidrive 2014

Re: Kardanwelle wechseln

Beitragvon supervario » Dienstag 1. August 2017, 04:27

Geht nur(!!) wenn Motor oder Komplette Vario ausgebaut wird.
Motor raus ist einfacher
Warum Zahnräder mit einem Stöckchen Schieben?
supervario
Schonganggenießer
 
Beiträge: 782
Registriert: Montag 22. November 2004, 15:41
Wohnort: 35435 Wettenberg
Fahrzeug(e): VOLVO 66 Kombi Aktionsmodell
Faltmeister Paradiso 2
Mercedes S124 T 300D " TAXI" mit über 750000 Km auf der Karosse
Renault Clio Grandtour

Re: Kardanwelle wechseln

Beitragvon Elias DAF 44 » Dienstag 1. August 2017, 08:55

Muss der Motor komplett raus oder reicht es wenn er 10-15 cm nach vorne geschoben wird ?
Elias DAF 44
Vorwärtsfahrer
 
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 13. November 2016, 09:14
Fahrzeug(e): DAF 44 Baujahr 74

Re: Kardanwelle wechseln

Beitragvon hartmutschoen » Dienstag 1. August 2017, 09:33

supervario hat geschrieben:Motor raus ist einfacher
Vorausgesetzt man hat eine Werkstatt mit Flaschenzug. Davon war ich erstmal nicht ausgegangen.
@supervario: Oder gehts auch ohne ?

supervario hat geschrieben:... Komplette Vario ausgebaut wird.
Die primäre Variomatic kann man "am Straßenrand" problemlos mit einem Rangierwagenheber handhaben und auch komplett aus dem Weg schieben. Vorher die Hinterräder unterlegen, daß genug Platz zum Herausholen der Variomatic ist.
Viele Grüße,
Hartmut.
hartmutschoen
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 35
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2005, 23:22
Wohnort: Köln-Flittard
Verbrauch
Fahrzeug(e): -
Volvo 345 1.4 Variomatic Anthrazit 1988
Volvo 345 1.4 Variomatic Helltürkis 1990
Toyota iQ 1.0 CVT multidrive 2013
Toyota Yaris 1.33 CVT multidrive 2014

Re: Kardanwelle wechseln

Beitragvon supervario » Dienstag 1. August 2017, 12:09

Motor kann man am Straßenrand zu zweit herausheben.
sicher reichen auch 10-15 cm vorziehen.
nur sollte der Motor sehr gut gegen umkippen gesichert werden da die vordere Führung/Halterung dann frei ist
Warum Zahnräder mit einem Stöckchen Schieben?
supervario
Schonganggenießer
 
Beiträge: 782
Registriert: Montag 22. November 2004, 15:41
Wohnort: 35435 Wettenberg
Fahrzeug(e): VOLVO 66 Kombi Aktionsmodell
Faltmeister Paradiso 2
Mercedes S124 T 300D " TAXI" mit über 750000 Km auf der Karosse
Renault Clio Grandtour

Re: Kardanwelle wechseln

Beitragvon andreas-t » Dienstag 1. August 2017, 18:25

......da sich ja bei den 33, 44 und 55 die nase mit nur wenigen schrauben demontieren laesst und der 2 zylinder ja auch nicht so viele anbauteile hat, ist der motor an und fuer sich recht schnell draussen. bei der gelegenheit laesst sich ja auch gleich der zustand der kupplungs-elemente kontrollieren und ggf. austauschen.

@elias - ich schicke dir auch gerne das rep.-handbuch per mail !

gruss

andreas
Bild
.......auf und DAFon :)
Benutzeravatar
andreas-t
Schonganggenießer
 
Beiträge: 476
Registriert: Dienstag 5. April 2011, 20:27
Wohnort: 53347 alfter bei bonn
Fahrzeug(e): Fiat Bertone x 1/9
VW 1600 TLe
DAF 55 Coupé noch mit den rahmenlosen Türen
DAF 33 von 1971

Re: Kardanwelle wechseln

Beitragvon Elias DAF 44 » Mittwoch 2. August 2017, 10:09

Vielen Dank
das wäre toll - meine email ist elias241196@gmx.de
Gruß Elias
Elias DAF 44
Vorwärtsfahrer
 
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 13. November 2016, 09:14
Fahrzeug(e): DAF 44 Baujahr 74

Re: Kardanwelle wechseln

Beitragvon andreas-t » Mittwoch 2. August 2017, 17:47

.......nur leider gehen die e-mail's nicht durch !!!!

gruss

andreas
Bild
.......auf und DAFon :)
Benutzeravatar
andreas-t
Schonganggenießer
 
Beiträge: 476
Registriert: Dienstag 5. April 2011, 20:27
Wohnort: 53347 alfter bei bonn
Fahrzeug(e): Fiat Bertone x 1/9
VW 1600 TLe
DAF 55 Coupé noch mit den rahmenlosen Türen
DAF 33 von 1971


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste