Seite 2 von 2

Re: Vorstellung

BeitragVerfasst: Donnerstag 30. August 2012, 21:38
von daf-moli-driver
Na, die Tür kann ein guter Karrosseriebauer unten neu ansetzenn, neue gibt es keine mehr, das böse Rost- und Keimerwachen kommt aber meist auch dann, wenn man die Plastetrittkästen rausmacht oder unter den Teppich guckt, genauso wie beim Transit. Achsmäßig ist der 2,8ter schneller als der 3,5 ter, wobei auch der Aufbau eine Rolle spielt, meiner schafft so wie er ist, max 115 km/h Spitze aber keine Dauergeschwindigkeit mit dem Aufbau. Die Daten müßten auch in der BA mit drin stehen.

Hätteste den alten DAF mal lieber selber geschlachtet, bis auf die Hinterachse, die Tachoübersetzung im Getriebe und die Radnaben vorn und die Räder, paßt eigentlich alles bei gleicher Motorisierung von 2,8 ter zum 3,5 ter bei gleichem Radstand. Auch ist während der Bauzeit nicht allzuviel geändert worden, bei uns sind ja nur die EN und die ET-Motoren heimisch gewesen, 2 verschiedene Innenausstattungen und die Lenkung sind die wichtigsten Änderungen. Nervig ist aber auch das Thema Frontscheibengummi, reißt in den Ecken gerne ein.

VG Gerd

Re: Vorstellung

BeitragVerfasst: Donnerstag 30. August 2012, 22:39
von Hucky
Wir haben den ganzen Gammel weggeflext, alles sauber gemacht, grundiert, versiegelt und ein entsprechendes Blech mit Sikaflex drunter geklebt. Dann neu lackiert und die Dichtung mit Sika neu verklebt. Ist zwar Pfusch, aber wir brauchten das Geld für TÜV-relevante Sachen. Die Einstiege und das Blech unter dem Teppich sehen noch gut aus.
Ja, die Fensterdichtungen. Die Risse habe ich auch mit Sikaflex abgedichtet, das klappt ganz gut.
Ich hatte damals leider keinen Platz um den ersten Daf zu schlachten und die Teile zu lagern.
Unser 400er ist in den Papieren mit 127 km Spitze angegeben - das packt er nach Tacho auch, aber dann wird es ungemütlich und ich will das "Alte Mädchen" auch nicht so quälen. :D Reisegeschwindigkeit ist bei uns so 100 - 110 km/h, dann gehen ca. 10 Liter Diesel durch, das finde ich okay.

Re: Vorstellung

BeitragVerfasst: Freitag 31. August 2012, 19:53
von daf-moli-driver
Die DAF-Tachos gehen eigentlich sehr genau, ist zumindestens bei meinem so, nicht so wie bei den meisten PKW wo die Tachos ewig vorgehen.
Ansonsten sind die Fahrleistungen ok. Ja leise isser nicht gerade, einer der lautesten seiner Klasse ...

VG Gerd

Re: Vorstellung

BeitragVerfasst: Freitag 31. August 2012, 20:18
von Hucky
Ich mag den Klang des Motors, kernig, kräftig und unverwechselbar. :D

Re: Vorstellung

BeitragVerfasst: Mittwoch 5. September 2012, 19:37
von daf-moli-driver
Ja der kernige Klang fällt einfach auf in der allgemeinen automobilen Masse, vorallem dann, wenn er "gut" eingestellt ist!

VG Gerd

Re: Vorstellung

BeitragVerfasst: Mittwoch 5. September 2012, 20:26
von Hucky
Werde sehen, dass ich zum Wochenende die Werkstattbücher von unserem Schrauber aus Osnabrück zurück bekomme. Dann können wir mal gucken, was Dir noch fehlt.

Grüße, Hucky

Re: Vorstellung

BeitragVerfasst: Sonntag 9. September 2012, 17:33
von Hucky
Habe die Bücher jetzt hier, sag mal an, was Du noch brauchst. Die Bücher behandeln den DAF 400, alle Varianten.

Gruß, Hucky

Re: Vorstellung

BeitragVerfasst: Samstag 3. November 2012, 20:49
von daf-moli-driver
Hier mal der Link zur Geschichte der DAF 400 sowie deren Vorläufer und dem Nachfolger.

http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=d ... dWurtGXjYg

Ist ganz ordentlich beschrieben und einigermaßen korrekt. Der LDV Maxus als letztes Fahrzeug aus dieser traditionsreichen Fabrik in Birmigham ist auch dort als weiterführender Link beschrieben. Hier auch der Link:

http://de.wikipedia.org/wiki/LDV_Maxus

Leider ist das Werk mittlerweile abgerissen worden .....

VG Gerd

Re: Vorstellung

BeitragVerfasst: Sonntag 11. November 2012, 18:59
von kroko
Hallo
hat jemand werkstattbücher oder ersatzteilekatalog für mein daf 400 bj92 2,5d