„Zwangs Inbetriebnahme“ Daf 32 (Daffodil)

In diesem Forum können allgemeinere Themen (zB das Forum selbst betreffend) diskutiert werden.

„Zwangs Inbetriebnahme“ Daf 32 (Daffodil)

Beitragvon Carsten » Montag 16. November 2015, 11:52

Hallo Dafsymphatiesanten, geehrte Forumsgemeinde,

nachfolgend ein Bericht mit follow up über meine zwanghafte Wiederinbetriebnahme eines Daf 32.
Ende Oktober habe ich die Kündigung bekommen, per Einschreiben mit Rückschein & zwar von meiner Garage die als Unterstellplatz für mein Daffodil seit Jahren gute Dienste leistete.
Ich muss gestehen das in den letzten Jahren andere Dinge für mich immer wichtiger waren, Frau/Kind/Haus/Hof/Hunde/Arbeit/Youngtimer & Co.
Jedes Jahr hat Dafne 2 x von mir Besuch in Ihrer Garage bekommen, bisschen getätschelt, ein wenig nach vorne & hinten geschoben, das wars dann aber auch schon.
Jetzt wurde ich gezwungen aktiv zu werden, da die Garage zum 30.11.15 geräumt werden muss.
Mir war bewusst dass meine Kenntnisse zum Auto waschen, Chrom polieren, Ölstand kontrollieren etc. nicht ausreichen werden um Dafne wieder zum Leben zu erwecken.
Unterstützung habe ich von einem Freund bekommen der in Sachen Auto eine Ausbildung genossen hat.
Zuzüglich zu dem Räumungstermin war es eh an der Zeit zu handeln, da der Daf in 2016 seinen 50sten Geburtstag feiert & ich ihm dieses Jubiläum nicht im Schaukelstuhl zumuten möchte.
Also, Garage auf, Daf rausgeschoben & begutachtet

Bild
Bild
Bild

Frisches Öl nachgefüllt, 20 Liter Super in den Tank, Kerzen gesäubert, Verbindungen kontrolliert, Benzinschlauch mit einer Spritze befüllt, Überbrückungskabel angeschlossen und los gings.
Wunderbar hat der Anlasser gedreht, das war es aber auch schon.
Last but not least, Benzinschläuche waren porös, Kohle in der Verteilerklappe hakte usw.
Also folgte eine Instandsetzung & der 6 Zylinder dröhnte wie am ersten Tag.
Dafne ist zwar angemeldet aber der Tüv ist leicht überfällig (5 Jahre).
Die Garage ist ca 4 km von meine Haus entfernt, also Dafne vorraus & Kumpel mit seinem Wagen hinterher immer schön nah an der Tüvplakette.
Nun steht das Daffodil unter meinem Carport, nicht sehr zur Freude meiner Frau die Ihren Wagen im Winter gerne überdacht gewusst hätte, was solls, einen Tod muss man sterben.

Bild
Bild


Nun widmete ich mich ein WE den Dingen die ich kann, den Daf aussaugen, waschen, Chrom polieren, streicheln und anlassen.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Eine neue 6 Volt Batterie hat nun Einzug gehalten und in den nächsten Wochen geht es zur Reparatur zu meinem Kumpel der über eine kleine Halle mit Hebebühne verfügt.
Ich halte Euch auf dem Laufenden über den weiteren Werdegang von Dafne, denn nächstes Jahr steht ja das halbe Jahrhundert auf dem Tacho.

Bis denne
LG
Carsten
Carsten
Schonganggenießer
 
Beiträge: 406
Registriert: Samstag 12. Juli 2008, 11:50
Fahrzeug(e): Horex Imperator
Horex Regina
Daf 32
BMW Z1

Re: „Zwangs Inbetriebnahme“ Daf 32 (Daffodil)

Beitragvon vandoorne » Montag 16. November 2015, 18:06

Hey Carsten,

bei mir stehen die Karren leider auch viel zu viel rum ... man sollte einfach viel mehr damit fahren ... irgendwann :mrgreen: :wink:

Wünsche viel Spaß beim wieder auf die Straße bringen :drunken: :thumright:

salut
Benny
Benutzeravatar
vandoorne
Site-Admin
 
Beiträge: 1956
Registriert: Samstag 15. März 2003, 02:21
Wohnort: 59846 Sundern
Fahrzeug(e): DAF 44
DAF 55
DAF 66
Volvo 66
Volvo 244
Volvo 245
Citroën Dyane
Citroën XM
Citroën DS
Talbot Samba Cabrio
Fiat 500
Renault R4
Renault R5 "Gertrud"
Subaru Justy 4WD ECVT
Motobecane Mobylette
Simson Schwalbe
MZ ES125

Re: „Zwangs Inbetriebnahme“ Daf 32 (Daffodil)

Beitragvon andreas-t » Montag 16. November 2015, 22:43

hey carsten,

schoen zu sehen das "dafne" aus ihrem dornroeschenschlaf geweckt wurde !!! ich denke ein winter im carport wird ihr nicht schaden !!!

.....und im mai die erste zu den "Dafhobby-Tagen 2016" wuerde Dafne sicherlich sehr viel spass machen......

gruss

andreas
Bild
.......auf und DAFon :)
Benutzeravatar
andreas-t
Schonganggenießer
 
Beiträge: 472
Registriert: Dienstag 5. April 2011, 20:27
Wohnort: 53347 alfter bei bonn
Fahrzeug(e): Fiat Bertone x 1/9
VW 1600 TLe
DAF 55 Coupé noch mit den rahmenlosen Türen
DAF 33 von 1971

Re: „Zwangs Inbetriebnahme“ Daf 32 (Daffodil)

Beitragvon DAFzappi » Sonntag 22. November 2015, 19:33

Hallo Carsten,

....booooh Daf´ne lebt noch. Ich freu mich zu sehen das meine "EX Daf´ne" noch lebt und das es Ihr gut geht. Ich bin seit Jahren nicht mehr hier im Forum gewesen und habe heute den Tip bekommen, hier mal wieder vorbei zuschauen. Ich finde es toll das du Ihr so lange die Treue hältst. Sag Daf´ne bitte einen schönen Gruß aus Ihrer alten Heimat Lübeck. :D

gruß jan
DAFzappi
Vorwärtsfahrer
 
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 24. April 2004, 11:22
Wohnort: 23568 Lübeck

Re: „Zwangs Inbetriebnahme“ Daf 32 (Daffodil)

Beitragvon Carsten » Montag 23. November 2015, 08:59

Hey Jan,

klar lebt "Sie" noch, was denkst Du den & Sie ist wie alter Wein, wird mit dem Alter immer besser!.
Dank Deiner damaligen Konservierungsmassnahmen kann ich auch bis heute keinen Rost erkennen, hast Du gut gemacht.
Wie geschrieben wird Dafne nächstes Jahr 50 & dann muss Sie wieder auf die Strasse!
Halte Euch auf dem Laufenden & Du Jan schau ab & zu mal wieder ins Forum.

Gruss
Carsten
Carsten
Schonganggenießer
 
Beiträge: 406
Registriert: Samstag 12. Juli 2008, 11:50
Fahrzeug(e): Horex Imperator
Horex Regina
Daf 32
BMW Z1

Re: „Zwangs Inbetriebnahme“ Daf 32 (Daffodil)

Beitragvon Carsten » Mittwoch 14. September 2016, 09:08

....kleines Update....,
das Daffodil wurde gestern Tüv fertig gemacht.
Ein Kumpel mit Hebebühne & Fachkenntnissen und ich als Handlanger haben gestern Abend
die hinteren Bremstrommeln wieder gangbar gemacht, waren doch ein wenig fest nach der langen Standzeit.
Eine neue Bremsleitung wurde eingezogen, was für eine Mistarbeit mit den ganzen Windungen etc.
Bremsflüssigkeit wurde erneuert.
An der Lenkung wurde eine neue "Stange" eingebaut, weiss gerade nicht wie das Teil heisst.
Jedenfalls bin ich gestern nach der Reparatur morgens um 1 Uhr die ca. 3 km mit dem Daf nach Hause gefahren, mit leicht abgelaufener Tüv Plakette von 2010....
Er fuhr wieder wunderbar & das 6 Volt Licht war wie gehabt eine Erleuchtung.
Nächste Woche wenns trocken ist gehts zum Tüv und ich bin schon ganz gespannt auf das Ergebnis.
Sollte alles klappen fahre ich noch im September mit dem Daf nach Detmold (eine Strecke ca. 200km. schwitz) um meine Eltern zu besuchen, mein Vater freut sich schon mal wieder das gleiche Modell wie sein erstes Auto zu fahren.
Ich berichte dann was der Mann im grauen Kittel vom Tüv zu dem Daf gesagt hat.

LG
Carsten
Carsten
Schonganggenießer
 
Beiträge: 406
Registriert: Samstag 12. Juli 2008, 11:50
Fahrzeug(e): Horex Imperator
Horex Regina
Daf 32
BMW Z1

Re: „Zwangs Inbetriebnahme“ Daf 32 (Daffodil)

Beitragvon volvomania » Donnerstag 15. September 2016, 10:22

mit dem überzogenen TÜV ist nicht weiter riskant,
solange das Auto angemeldet/versichert ist ...

ab 8 Monate greift die Höchststrafe ...und mehr nicht ...

" HU überzogen (PKW etc.) um folgenden Zeitraum: über 8 Monate 60 EUR 1Punkt "

ich war mal mit meinem Käfer wegen Restaurierung 5 Jahre drüber ...
allerdings hat der TÜV-Prüfer dann zweimal HU berechnet, da swar für mich aber OK ...
Hauptsache mängelfrei und Plakette ...
volvomania
Schonganggenießer
 
Beiträge: 209
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 12:17

Re: „Zwangs Inbetriebnahme“ Daf 32 (Daffodil)

Beitragvon Carsten » Donnerstag 15. September 2016, 19:47

60€ und 1 Punkt ist noch zu verkraften, Termin beim Tüv ist morgen, bin schon ganz gespannt...

LG
Carsten
Carsten
Schonganggenießer
 
Beiträge: 406
Registriert: Samstag 12. Juli 2008, 11:50
Fahrzeug(e): Horex Imperator
Horex Regina
Daf 32
BMW Z1

Re: „Zwangs Inbetriebnahme“ Daf 32 (Daffodil)

Beitragvon Carsten » Freitag 16. September 2016, 10:29

....eben war das Date beim Tüv, der Daf hat mängelfrei!!! die neue Plakette bekommen, gekostet hat es 63,96€.
Freue mich so sehr für "Ihn" und mich.

LG
Carsten
Carsten
Schonganggenießer
 
Beiträge: 406
Registriert: Samstag 12. Juli 2008, 11:50
Fahrzeug(e): Horex Imperator
Horex Regina
Daf 32
BMW Z1

Re: „Zwangs Inbetriebnahme“ Daf 32 (Daffodil)

Beitragvon Volli » Freitag 16. September 2016, 18:20

Na, dann herzlichen Glückwunsch!

Um erneute Standschäden zu vermeiden, sollte dieses hübsche Gefährt jetzt öfters bewegt werden...

:P

Gruß

Volker
Benutzeravatar
Volli
Tankdeckelfinder
 
Beiträge: 174
Registriert: Dienstag 8. Februar 2011, 11:45
Wohnort: 26197 Großenkneten-Ahlhorn
Fahrzeug(e): DAF 44 (BJ 1974)

Re: „Zwangs Inbetriebnahme“ Daf 32 (Daffodil)

Beitragvon vandoorne » Freitag 16. September 2016, 19:17

Sauber :thumright:

Ab auf die Straße damit :mrgreen:

salut
Benny
Benutzeravatar
vandoorne
Site-Admin
 
Beiträge: 1956
Registriert: Samstag 15. März 2003, 02:21
Wohnort: 59846 Sundern
Fahrzeug(e): DAF 44
DAF 55
DAF 66
Volvo 66
Volvo 244
Volvo 245
Citroën Dyane
Citroën XM
Citroën DS
Talbot Samba Cabrio
Fiat 500
Renault R4
Renault R5 "Gertrud"
Subaru Justy 4WD ECVT
Motobecane Mobylette
Simson Schwalbe
MZ ES125

Re: „Zwangs Inbetriebnahme“ Daf 32 (Daffodil)

Beitragvon Carsten » Montag 19. September 2016, 11:37

Hallo Zusammen,

nachfolgend ein paar Impressionen von Dafne in freier Wildbahn.
Erstmal habe ich sie mit zum Einkaufen genommen, natürlich schön im Parkhaus geparkt.
2 Tage später ging es zum Daf Stammtisch.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Gruss
Carsten
Carsten
Schonganggenießer
 
Beiträge: 406
Registriert: Samstag 12. Juli 2008, 11:50
Fahrzeug(e): Horex Imperator
Horex Regina
Daf 32
BMW Z1

Re: „Zwangs Inbetriebnahme“ Daf 32 (Daffodil)

Beitragvon Carsten » Mittwoch 26. Oktober 2016, 08:21

Soooo, kurzer Zwischenstand......

Das Daffodil hat nun 600 km ohne nennenswerte Zwischenfälle in den letzten Wochen abgespult.
Die hinteren Trommelbremsen mussten nochmal nachjustiert werden & neben dem Motoröl wurden alle anderen Flüssigkeiten gewechselt, ganz schönes Gefummel an die Öffnungen der Variomatik Einfüllstutzen zu kommen, habe dazu die Hinterbank ausgebaut.
Nach Detmold zu meinen Eltern zu fahren, ca. 200 km, habe ich mich noch nicht getraut weil das Variomatiköl noch nicht gewechselt war, aber das hole ich nach.
Zuzüglich steht im Frühjahr mit dem Daf eine Fahrt nach Texel, ca. 400km auf dem Programm, an Bord soll neben mir, meine Frau, meine Tochter, 2 Hunde & Gepäck sein, bin schon jetzt aufgeregt ob wir das auch in die Tat umsetzen.
Apropo Gepäck, das Dafne ja dieses Jahr Ihren 50sten gefeiert hat, bekam sie ein paar Geschenke, einen Dachgepäckträger über Ebay ersteigert, dazu einen kleinen Koffer von Herrchen, ein wunderschönes Kissen für die Rücksitzbank & eine wunderschöne Vase mit wunderschönen Plastikblümchen.
Nachfolgend ein paar Bilder dazu.

Bild
Bild
Bild
Bild

LG
Carsten
Carsten
Schonganggenießer
 
Beiträge: 406
Registriert: Samstag 12. Juli 2008, 11:50
Fahrzeug(e): Horex Imperator
Horex Regina
Daf 32
BMW Z1


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste