344er mit Variomatic

Alle Fragen zur Technik und zu Reparaturen können hier diskutiert werden.

344er mit Variomatic

Beitragvon lufti44 » Mittwoch 9. Oktober 2019, 18:44

Ein HALLO an alle Gleichgesinnten,

zu meinem daf 44 ist noch ein 344 mit Variomatic dazugekommen.Letzterer ist auch in einem recht gutemZustand mit nur 60000 km.Leider sind die Holme vorn links und rechts (Aufbockeraufnahme) "leicht" durchgerostet.
Ist das typisch für dieses Modell und gibt es da noch andere Schwachstellen ???

Nächste Thema:Es ist ein Motor mit 1387ccm und 50kw (Bj.1986) verbaut.Was muß da an Inspektion gemacht werden? Ist die Zündung wartungsfrei ? Müssen die Ventiele eingestellt werden? Einen Zahnriemen gibt es wohl nicht?

Wieder viele Fragen und würde mich freuen über viele Hinweise...damit ich noch gescheiter werde ...

Einen schönen Abend wünscht

luti44 /Heiner
lufti44
Vorwärtsfahrer
 
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 28. Januar 2018, 19:25

Re: 344er mit Variomatic

Beitragvon hartmutschoen » Mittwoch 9. Oktober 2019, 23:50

Glückwunsch 8) 8)
... und her mit Fotos :)

Es gibt schon ein paar Stellen auf die man achten sollte:
- Schweller vorallem vo und hi um die Wagenheberaufnahmen
- der Übergang zwischen Querträger unter dem Kofferaum und dem Längsträger
- ganz wichtig: die hinteren Blattfederböcke, unbedingt versiegeln
- Unterkante Frontschürze
- Längsträger zwischen Variomatic und Kofferraum und auch zwischen Vorderachse und Spritzwand
- Türblech unterhalb der Scheiben
- rund um den Batteriehalter
- in den Kotflügelenden hinter den Vorderrädern ist meist haufenweise Dreck, Schraube unten am Schweller entfernen und gründlich spülen

Motor ist unkritisch:
- ab und zu ein Ölwechsel
- ist wassergekühlt :wink: :lol:
- Steuerkette problemlos
- Elektrodenabstand der Zündkerzen prüfen
- Zündung ist elektronisch und wartungsfrei, ggf. Verteilerkappe erneuern und Kontaktspray an die Zündkabel
- Ventile einstellen ist schnell gemacht, mein roter 343 lief locker 100.000km ohne Nachstellen, mein helltürkiser hingegen hat alle 15.000 km Probleme mit zu wenig Spiel der Auslaßventile :roll:
- Krümmerdichtung neigt zum Falschluft ziehen, manchmal liegen Ansaug- und Auspuffkrümmer nicht sauber an
- Vergaser- und Luftfilterschrauben nachziehen

Die Lenkung ist ungewohnt indirekt, dafür der Wendekreis super klein. Das Fahrwerk ist gut und problemlos, wenn auch deutlich straffer als beim Daf.

Vorne ist der Rückwärtsgang und hinten der Vorwärtsgang :wink: :shock: Das lästige Relais, was verhindert, daß man in D oder R anlassen kann, läßt sich durch eine Drahtbrücke ersetzen. In P niemals Gasgeben und am besten auch nicht anlassen.

Die automatische Nachstellung der hinteren Bremsen neigt zum Festgehen, reinigen und schmieren. Nach Zusammenbau und Bremspedal Betätigen, mach ich die Trommeln nochmal runter und stelle von Hand 1 bis 2 Zähnchen nach.
Viele Grüße,
Hartmut.
hartmutschoen
Tankdeckelsucher
 
Beiträge: 84
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2005, 23:22
Wohnort: Köln-Flittard
Verbrauch
Fahrzeug(e): -
Volvo 345 1.4 Variomatic Anthrazit 1988
Volvo 345 1.4 Variomatic Helltürkis 1990
Toyota iQ 1.0 CVT multidrive 2013
Toyota Yaris 1.33 CVT multidrive 2014

Re: 344er mit Variomatic

Beitragvon lufti44 » Montag 14. Oktober 2019, 08:40

Hallo Hartmut,

schöne Bilder muß ich noch machen und kommen dann...
Alles was du aufgeführt hast werde ich mir bald vornehmen..
Leider, gut Ding braucht Weile,aber es wird schon werden.

Bei Neuigkeiten melde ich mich wieder.

Viele Grüße
Heiner(jetzt nicht mehr nur LUFTI auch noch WASSI)
lufti44
Vorwärtsfahrer
 
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 28. Januar 2018, 19:25


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 9 Gäste

cron